Gewaltopfer haben heute weniger Rechte – DIE ZEIT spielt mit

Warum ich mein Zeit-Abo kündigen muss Sehr geehrter Herr Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der ZEIT, seit Jahren senden Sie mir wöchentlich per E-Mail Ihre Ankündigung der ZEIT-Ausgabe. Ich lese diese gelegentlich, oft auch mit Interesse. Die inhaltliche und personelle Ausrichtung in der Chefredaktion der ZEIT veranlassen mich jetzt allerdings, das Abonnement der Wochenzeitung DIE ZEIT […]

Mehr lesen »

Neuer Kreuzzug in Bayern

„Kreuz im Schafott – Sr. Restituta 30. März 1943“ – Ernst Degasperi (Foto: F. J. Rupprecht)

Vor allem dort, wo das alte noch nicht völlig verblasst ist, kann es gefährlich werden neue Kreuze aufzuhängen, lieber Söder. Vielleicht sollten die Christen nach 2000 Jahren mal grundsätzlich über ein neues Logo nachdenken anstatt weiter auf das Kreuz, ein Werkzeug der Hinrichtung und Unterwerfung zu setzen. Die Franzosen haben nach der Revolution ja auch […]

Mehr lesen »

Zurück zur Rohrstockpädagogik – Quo vadis Südwest-CDU?

CDU-Generalsekretär fordert mehr Durchgriffsrechte für Lehrer. Was meint er damit? Die Forderungen des Generalsekretärs der Südwest-CDU, Manuel Hagel, nach mehr Disziplin im Klassenzimmer und mehr Frontalunterricht haben heftige Reaktionen ausgelöst. „Eigentlich fehlt in diesem Bauchladen der schwarzen Pädagogik nur noch die Forderung nach der Prügelstrafe“, Der ganze Artikel in der SWP vom 13.1.2018: Gegenwind: „Konzepte aus […]

Mehr lesen »

Deutsche schubsen im Suff ihre Kinder aus dem Fenster und schwäbische Bürgermeister schüren die Angst vor Flüchtlingen …

Verhetzung ist es, wenn mit Absicht aus “einem” “viele” gemacht wird. Es wäre Verhetzung, würde man sagen, viele Deutschen schubsten im Suff ihre Kinder aus dem zweiten Stock, wie kürzlich in Ostwestfalen geschehen. Und Volksverhetzung ist es, wenn dann aus “viele” “alle” werden. Es bringen eben nicht alle 15-jährigen Afghanen ihre deutsche Ex-Freundin um. Das […]

Mehr lesen »

Europa für die Verbrechen in Libyen mitverantwortlich: Sklaven-Auktionen, Massenvergewaltigungen, Hunger und Schläge – Systematische Misshandlung von Afrikanern in Libyen.

Sklaven-Auktionen, Massenvergewaltigungen, Hunger und Schläge – Systematische Misshandlung von Afrikanern in Libyen. “Europa ist für die Verbrechen in Libyen mitverantwortlich.” So sieht es der Präsident der Afrikanischen Union, Guineas Staatschef Alpha Condé.

Mehr lesen »